Gesundheit im Mittelpunkt – seit mehr als 100 Jahren

Firmenchronik

Die Leidenschaft für Gesundheit und Lebensqualität steckt in unseren Genen. Das zeigt die Erfolgsgeschichte der Sanitätshaus KAPHINGST®-Firmengruppe.

Seit der Gründung des Unternehmens sind nicht nur viele ereignisreiche Jahre vergangen, auch unser Logo hat sich im Laufe der Zeit verändert:

2021

Neueröffnung der Filiale Hünfeld nach Komplettumbau und Sanierung.
***
Komplettumstellung der Firmen-Branchensoftware auf das Navision basierte Software- Programm KUMAVISION.
Roberto Blanco ist der Markenbotschafter der Unternehmensgruppe Kaphingst

2020

Übernahme der ORS GmbH Gießen. Damit ist KAPHINGST® in Hessen das größte Sanitätshaus mit den größten Leistungsbereichen im Bereich Orthopädietechnik und Orthopädische Schuhtechnik.
***
Inbetriebnahme der modernsten Reha-Hilfsmittel Reinigungsanlage in Deutschland in Lahntal/Goßfelden.
***
Baubeginn für das neue Lager- und Logistikzentrum der Firmengruppe in Lahntal.
***
Roberto Blanco wird Markenbotschafter für KAPHINGST®.

2019

Eröffnung einer weiteren KAPHINGST®-Filiale im Kaufhaus Eitzelhöfer in Herborn.
***
Übernahme der Firma ESCHBACH Orthopädie-Schuhtechnik in Hünfeld mit Filialen in Bad Hersfeld, Fulda und Vacha.
***
Die Online-Plattform tensbox.de zur Elektro- und Reizstrom-Therapie für Schmerzpatienten startet.

2017

Umzug des Standorts Homberg/Efze in eine attraktive und große Einzelhandelsfläche.
***
Launch der digitalen Plattform seniobox.de zur bundesweiten Versorgung von Patienten mit Pflegeprodukten für die ambulante Pflege zuhause.

2015

Schließung des Gründungsstandorts in der Marburger Uferstraße. Die Werkstätten für Orthopädie-Technik und Orthopädie-Schuhtechnik ziehen in den neuen Flagship-Store nach Marburg/Wehrda um.
***
Die neue Vertriebsplattform kaphingst.de geht als Online-Sanitätshaus an den Start.
***
Übernahme des Sanitätshauses MTO mit seinen Standorten in Homberg/Efze und Treysa.
***
Eröffnung einer Kliniksfiliale im Bürgerspital in Friedberg.
***
Umzug des Gesundheitsmarktes in Frankenberg in größere Räumlichkeiten und Erweiterung des Angebots.

2014

Bezug eines KAPHINGST®-Gesundheitsmarktes im neu errichteten Ärztehaus am Krankenhaus in Wetzlar.
***
Rückbau des Gesundheitsmarktes in Marburg/Wehrda, um eine neue Generation von Gesundheitsmärkten ins Leben zu rufen.

2013

Übernahme des Sanitätshauses Provita in Frankenberg und Umwandlung in einen weiteren KAPHINGST® Gesundheitsmarkt.

2012

Gründung der KAPHINGST Kassel GmbH. Sie übernimmt die Leistungsbereiche Sanitätshaus und Pflegehilfsmittel der Firma Köhler.

2011

Übernahme des Bereichs Pflegehilfsmittel des Sanitätshauses Schamberger & Maywald in Wetzlar.
Kaphingst erhält 2010 den Leonardo-Award als bestes deutsches Gesundheits-Fachgeschäft

2010

Beachtliche Erweiterung der logistischen Leistungsfähigkeit der Firmengruppe durch eine zusätzliche Lagerhalle.
***
Übernahme des in Insolvenz gefallenen STI-Sanitätshauses in Linden. Die Mitarbeitenden werden am Standort Gießen in die KAPHINGST®-Firmengruppe integriert.
***
Das hervorragende Marketing der Gruppe überzeugt die Jury des Leonardo-Awards 2010: KAPHINGST® erhält im Rahmen einer Galaveranstaltung den begehrten Preis als bestes deutsches Gesundheits-Fachgeschäft.
***
Eröffnung eines KAPHINGST®-Gesundheitsmarktes in Bad Nauheim.
Luftaufnahme Lahntal-Goßfelden mit Logistikzentrum in 2012

2009

Verlegung der Verwaltung sowie der Werkstatt für Pflegehilfsmittel und Einkaufsabteilung in das leistungsfähige Logistikzentrum nach Lahntal.

2008

Übernahme des Sanitätshauses Steinhardt in Stadtallendorf. Neben der bereits bestehenden Orthopädie-Schuhtechnik werden die Leistungsbereiche Kompressionstherapie und Bandagen ausgebaut.
***
Der KAPHINGST®-Gesundheitsmarkt in Gießen erhält einen attraktiveren Standort in der Marburger Straße. Verkaufsfläche und Produktangebot werden vergrößert.
***
Mit der Gründung der ersten Tochtergesellschaft, der KAPHINGST ONLINE AG in Biel, expandiert das Unternehmen in die Schweiz.

2007

Durch Kooperation mit der Firma ORS GmbH entsteht ein weiterer Gesundheitsmarkt in Gießen. Die Verkaufsfläche in Marburg/Wehrda wird um 120 qm vergrößert, um Raum für zusätzliche Produkte zu schaffen.

2004

Übernahme des Sanitätshauses Sanicare in der Marburger Wilhelmstraße als KAPHINGST® City-Gesundheitsmarkt. Der Online-Vertrieb mit der hierzu notwendigen Logistik wächst kontinuierlich.

2003

Umzug des KAPHINGST®-Gesundheitsmarktes in Biedenkopf auf das „Plitt’sche Gelände“. Eine neue Werkstatt für Orthopädie-Technik ergänzt an diesem Standort das Angebot.

2001

Übernahme des Biedenkopfer Sanitätshauses Balzer. Damit entsteht der zweite KAPHINGST® Gesundheitsmarkt.
Der erste Gesundheitsmarkt Kaphingst in Marburg im Jahr 2000

2000

Eröffnung des ersten KAPHINGST® Gesundheitsmarktes in Marburg/Wehrda sowie der Abteilung „Orthopädie-Schuhtechnik“ am Standort Marburg/Uferstraße.

1999

Helwig Suntheims Schwiegersohn, Diplom-Kaufmann Boris Pichler, übernimmt die Geschäftsführung und die wesentlichen Gesellschaftsanteile der Sanitätshaus KAPHINGST GmbH.

1970

Erster Expansions-Schritt: Übernahme des Sanitätshauses Kleinschmitt in der Marburger Ketzerbach.
Hannelore und Helwig Suntheim

1959

Richard Kaphingst jun. stirbt nach schwerer Krankheit und vererbt das Unternehmen an seinen ältesten Neffen Helwig Suntheim.

1957

Der jüngste Sohn Richard Kaphingst jun. übernimmt den Betrieb, als das Ehepaar Richard und Charlotte Kaphingst stirbt.
Firmengründer Richard Kaphingst und Ehefrau Charlotte

1912

Richard Kaphingst gründet auf Ruf von Prof. Fritz König in Marburg eine Werkstatt für Chirurgiemechanik.